Zobacz wszystkie

„Die Macht der Naturgewalt. Das Hochwasser 1997”. Eine neue Ausstellung in Hydropolis

Es sind 20 Jahre her, als die Jahrtausend Flut zahlreiche Städte und Dörfer u.a. in Niederschlesien und Oppelner Land überschwemmte, Verwüstung verursachte und viele Leute zur Flucht zwang. Ab jetzt können Sie in der Zone für Sonderausstellungen eine Ausstellung, die an die dramatischen Ereignisse dieser Zeit erinnert, besuchen.

Amfibia na zalanym osiedlu Kozanów. Fot. Gazeta Wrocławska

Amfibia na zalanym osiedlu Kozanów. Fot. Gazeta Wrocławska

Die Flutwelle, die im Juli 1997 nach Breslau kam, verursachte Schäden, die nicht vorauszusehen waren. Ein Drittel der Stadt wurde überschwemmt und die Verluste gingen in die Millionen (676 Mio. zl). Überschwemmt wurden 3500 Gebäude. Über 300 Straßen wurden beschädigt.

Namenlose Helden

Die kollektive Arbeit und die Aufopferung tausender namenlosen Heldinnen und Helden wurden auf Fotos, Filmen und Radiobändern aufgezeichnet. Ein Teil davon wird zum 20.Jubiläum dieser vergangenen Ereignisse in Hydropolis dargestellt. Eine in der Zusammenarbeit mit der Breslauer Zeitung und dem Polnischen Radio Breslau vorbereitete Ausstellung „Die Macht der Naturgewalt. Das Hochwasser 1997” bringt uns die Stimmung aus dieser Zeit näher.
-„Die größte Welle kam nach Breslau am 12. Juli. Der dramatische Kampf mit dieser Naturgewalt dauerte viele Tage. Tausende Menschen retteten vor der Überschwemmung die Stadt und ihre Häuser, indem sie provisorische Dämme bauten. Das ist ein Ereignis, das sich in die Breslauer Geschichte eingeschrieben hat und einen Einfluss auf das spätere Entwicklung der Stadt hatte. Wir erzählen in Hydropolis über Wasser in verschiedenen Zusammenhängen. Dieses Mal zeigen wir Ihnen die Macht dieser Naturgewalt am Beispiel vom Hochwasser aus dem Jahre 1997“ – erzählt Rafał Zagrobelny, Manager von Hydropolis.

Die Ausstellung zum Preis von einer Eintrittskarte

Vom 7. Juli bis zum 30. September können Sie in der Zone für Sonderausstellungen eine Sammlung der einzigartigen Bilder und Aufzeichnungen zum Preis von einer Eintrittskarte bewundern. Das ist aber noch nicht alles. Jeden Tag können Sie sich eine Anlage mit einem einmaligen Stadtplan anschauen.

„Die dramatischen Ereignisse vom Juli 1997 verbinden sich eng mit der neusten Geschichte Breslaus. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen ein Dauerausstellungsstück in der Zone ‚Stadt und Wasser‘ dar, eine multimediale Karte, die u.a. die damaligen  überschwemmten Teile Breslaus zeigt.” – ergänzt Aleksander Łoś aus Hydropolis.